Seite auswählen

Die Netzwerk-Inventarisierungs-Software rxInventory unterstützt Administratoren und Management bei Konzeption, Abstimmung und Modernisierung der gesamten Netzwerk-Struktur. Das Produkt besticht durch eine zuverlässige Datenermittlung und weitreichende Auswertungsmöglichkeiten, welche sich auch zur Aufdeckung versteckter Kosten eignen.
rxInventory ist bis zu 20 Clients kostenlos und steht unter www.rxinventory.net zum Download bereit. Updates sowie technische Unterstützung sind ebenso kostenfrei.

Netzwerkanalyse auf neuer Ebene: rxInventory

rxInventory ist nach der Installation sofort einsatzbereit, denn auf den zu erfassenden Clients muss keine weitere Software installiert und konfiguriert werden. Nach Scan des Netzwerks erhält man zügig Überblick über die IT-Assets des Unternehmens. Alle Inventardaten sind hierzu in einer Datenbank gespeichert und jederzeit ohne Netzwerkbelastung auswertbar. Zahlreiche vordefinierte Berichte listen Detailinformationen zu Workstations, Notebooks, Servern und anderen Netzwerkgeräten. Ergänzend helfen selbstdefinierbare Abfragen, veraltete oder nutzlose Hardware und Software aufzuspüren. Des Weiteren werden durch Netzwerk-Scans keine Inventardaten überschrieben. Veränderungen an Clients sind im Verlauf gespeichert und somit selbst nach Jahren noch analysierbar.
Besonders wurde Wert auf eine einfache und klare Nutzerführung gelegt, um langwierige Einarbeitung oder gar Schulungsaufwand zu vermeiden. So wird der Anwender schon nach kurzer Zeit Inventardaten mittels benutzerdefinierten Eigenschaften strukturieren und den Netzwerk-Scanner auf die eigenen Bedürfnisse anpassen bzw. erweitern.

Viele Unternehmen widmen der Netzwerk-Inventarisierung nur wenig Aufmerksamkeit. So werden z.B. Softwarepakete lizenziert, jedoch nie, selten oder nur teilweise genutzt. Die unkontrollierte Installation diverser Softwarepakete führt zu einer Unterlizenzierung mit möglicherweise unangenehmen Konsequenzen und veraltete Hardware und Software senkt, neben dem erhöhten administrativen Aufwand, die Produktivität und Motivation der Mitarbeiter. Zudem fehlen oftmals Hinweise auf die Fälligkeit von Wartungs- und Garantiefristen. Infolge dieser und weiterer Nachlässigkeiten entstehen den Unternehmen erhebliche Kosten. Besonders in Zeiten der Wirtschaftskrise kann rxInventory helfen, diese Kosten deutlich zu senken. Der Anwendungsbereich reicht vom Einsatz als Gratis-Werkzeug in kleineren Unternehmen bis hin zur Datenbasis im Configuration Management.

Preiswert und fair!

rxInventory ist ab sofort über www.rxinventory.net erhältlich. Der Preis pro Client ergibt sich aus der Bestellmenge und beträgt zwischen 5,00 EUR und 2,50 EUR. Bereits vorhandene Lizenzen werden bei Erweiterung angerechnet. Updates und technische Unterstützung sowie bis zu 20 Clients sind kostenlos.